Dr.Albert-Liebmann-Schule

SPRACHFÖRDERUNG + ENTWICKLUNGSFÖRDERUNG + ERZIEHUNGSHILFE

Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Bereich der emotionalen
und sozialen Entwicklung haben es besonders schwer. Weil es ihnen NUR
EINGESCHRÄNKT gelingt, Bedürfnisse und Gefühle angemessen zum Ausdruck
zu bringen und sich selbst zu regulieren, geraten sie häufig in
Konflikte. In unserer Schule und HEILPÄDAGOGISCHEN Tagesstätte erhalten
die Kinder professionelle Hilfe zur emotionalen Stabilisierung. Sie
finden bei uns einen pädagogischen Rahmen, in dem positive
Beziehungserfahrungen und begleitetes soziales Lernen möglich werden.
Unser Ziel ist, emotional und sozial beeinträchtigten Kindern Freude am
Lernen und die Erfahrung von Geborgenheit und Sicherheit zu ermöglichen.
Wir setzen alles daran, dass sie sich selbst als wertvoll und
selbstwirksam erleben. Dabei helfen strukturgebende Maßnahmen ebenso wie
Strategien zur konstruktiven Konfliktlösung in der täglichen
Beziehungsarbeit.

In unseren Stütz- und Förderklassen werden je neun Kinder in
jahrgangsgemischten Klassen unterrichtet. Die unterrichtlichen
Kompetenzziele gleichen inhaltlich denen des Grundschullehrplans PLUS.
Ziel ist eine möglichst rasche Rückschulung an die Regelschule. Dafür
werden die Kinder in ihrem Lern- und Arbeitsverhalten ebenso gefördert
wie in ihrem Sozialverhalten. Die Arbeit in den Stütz- und Förderklassen
erfolgt in engem Austausch und in Kollaboration mit SozialpädagogInnen,
ErzieherInnen und PsychologInnen des Gesamtteams aus Schule und
Heilpädagogischer Tagesstätte.

Mobiler Sonderpädagogischer Dienst (MSD) – Krisenintervention

Kontakt über unser Sekretariat unter 06021/56288 oder per E-Mail an
Hartmut.reuchlein@
liebmannschule.de