header

Herzlich willkommen auf den Internetseiten der
Dr. Albert-Liebmann-Schule

CORONA-VIRUS: (Stand 28.05.2020):

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

ab dem 15.06.2020 kommen wieder alle Kinder der SVE und Schule im wöchentlichen Wechsel zum Unterricht.

Der Unterricht und die Notbetreuung (mit Antrag) beginnen dann um 08:15 Uhr und enden um 12:00 Uhr. Die Tagesstätte endet um 16:00 Uhr.

Die genauen Informationen haben wir in einem Elternbrief zusammengefasst.  

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Kultusministeriums: https://www.km.bayern.de/eltern.html

Bei Grunderkrankungen von Schüler*innen, die zu einem schweren Verlauf einer COVID-19- Erkrankung führen können, muss eine individuelle Risikoabwägung stattfinden, ob eine Beurlaubung oder Befreiung vom Unterricht erfolgt. Hierfür ist ein (fach)ärztliches Attest erforderlich. Setzen Sie sich in diesem Fall mit der Schulleitung in Verbindung.

  

Bitte beachten Sie: Die Notbetreuung bleibt unverändert erhalten.  Sie kann in Anspruch genommen werden, wenn

  • ein Erziehungsberechtigter des Kindes im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig ist oder als Schülerin oder Schüler am Unterricht der Abschlussklassen ab 27. April teilnimmt;
  • im Falle von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende erwerbstätig ist (im oder außerhalb des Bereichs der kritischen Infrastruktur).
    (gleiches gilt für Studierende und Auszubildende)
    Erforderlich ist, dass der Erziehungsberechtigte aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung des Kindes gehindert ist und das Kind nicht durch eine andere im gemeinsamen Haushalt lebende volljährige Person betreut werden kann.

 

  • Welche Einrichtungen zählen zur kritischen Infrastruktur:
    • Gesundheitsversorgung (z.B. Krankenhäuser, (Zahn-) Arztpraxen, Apotheken, Gesundheitsämter, Rettungsdienst einschließlich Luftrettung, zudem alle Beschäftigten, die der Aufrechterhaltung des Betriebs dienen - wie etwa auch das Reinigungspersonal und die Klinikküche),
    • Pflege (z.B. Altenpflege, Behindertenhilfe, Frauenunterstützungssystem (Frauenhäuser, Fachberatungsstellen/Notrufe, Interventionsstellen))
    • Kinder- und Jugendhilfe (inklusiv Notbetreuung in Kitas),
    • Seelsorge in den Religionsgemeinschaften,
    • Einrichtungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr und Katastrophenschutz) und der Bundeswehr,
    • Einrichtungen der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung),
    • Lebensmittelversorgung (von der Produktion bis zum Verkauf),
    • Versorgung mit Drogerieprodukten,
    • Personen- und Güterverkehr (z. B. Fernverkehr, Piloten, Fluglotsen), Medien (insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko- und Krisenkommunikation),
    • Banken und Sparkassen (insbesondere zur Sicherstellung der Bargeldversorgung und der Liquidität von Unternehmen), Steuerberatung,
    • zentrale Stellen von Staat, Justiz (auch Rechtsberatung und -vertretung sowie die Notariate) und Verwaltung sowie
    • Schulen (Notbetreuung und Unterricht).

Das entsprechende Formblatt zur Beantragung der Notbetreuung finden Sie hier:

 

In den Pfingstferien wird die Notbetreuung, unter Beachtung der räumlichen und personellen Möglichkeiten, weitergeführt.

 

Liebe tapfere Schülerinnen und Schüler der Liebmann-Schule, das Liebmännchen hat euch einen Gruß hinterlassen und freut sich auf eure Antworten.

"Du bist ein Liebmännchen, egal wo du jetzt bist!" Das Lied und die Noten findest du gleich hier. 

Liebmännchen hat jetzt auch eine E-Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 Sie wollen mit Ihrem Kind über Corona sprechen. Hier finden Sie Anregungen: AKS_I1_Corona_Kindern_Orientierung_geben.pdfAKS_I2_Corona_für_Kinder_erklärt.pdf

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6918/eltern-koennen-ihre-kinder-im-umgang-mit-den-massnahmen-zum-coronavirus-unterstuetzen.html

 

 

unser neues schulhaus

Wir sind die kompetenten Ansprechpartner für Kinder, die Förderbedarf in den Entwicklungsbereichen Sprache, Emotionalität, Motorik, Kognition und Wahrnehmung aufzeigen.
Wir bieten einen harmonischen Lern- und Lebensraum, in dem sich Kinder individuell entfalten können.

In Trägerschaft der Caritas-Schulen gGmbH

"Die Caritas-Schulen sind Bekenntnisschulen

die in Geist und Toleranz

selbstverständlich Schülern aller Bekenntnisse

und Überzeugungen offen stehen."

aus dem Leitbild der Caritas Schulen

­